freecall: +49 (0)800.2001818.0

Glossar

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland die häufigste Todesursache. Hauptursache für die Entstehung dieser Erkrankungen sind Störungen des Fettstoffwechsels: Ein erhöhter Cholesterinspiegel schädigt das Gefäßsystem des Menschen. Dabei zählt ein erhöhter Cholesterinspiegel neben erhöhtem Blutdruck, Übergewicht, Rauchen und Diabetes mellitus zu den wichtigsten Risikofaktoren für Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) mit den möglichen Folgen eines Herzinfarktes oder Schlaganfalles.

Seit dem Bekanntwerden des „Lipobay-Skandals“ der Firma Bayer, möchten viele Menschen mit einem erhöhtem Blutfettspiegel auf solche Lipidsenker verzichten, da sie Angst vor schwerwiegenden Nebenwirkungen haben. Die Sorgen sind nicht ganz unbegründet. Tatsache ist, dass es viele Patienten gibt, die durch eine ausgewogene Ernährung, ausreichend Bewegung, Gewichtsreduktion und durch die Einnahme von alternativen Heilmitteln es schaffen, ihre Cholesterinwerte auf Dauer positiv zu beeinflussen ohne auf Lipidsenker zurückgreifen zu müssen. Die Einnahme von Lipidsenkern sollte stets kritisch betrachtet werden – es kann durchaus immer lohnenswert sein, zunächst alternative Maßnahmen zu ergreifen.

Wir möchten Ihnen eine Hilfe an die Hand geben mit einer von uns erstellten FAQ-Liste! Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, häufige und wiederkehrende Fragen rund um das Thema „Erhöhte Blutfettwerte“ und „Monachol“ selbst nachzulesen.

Kontakt

monasan GmbH
Giessereistr. 6-8
D-83022 Rosenheim

Internet: www.monasan.de
Email: info@monasan.de

Monachol News

Anmelde-Formular